Holzhäuser werden von den Herstellern der Fertigbausätze in sehr unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Bei diesen sogenannten Typenhäusern sind die Grundform und die Raumaufteilung des Holzhauses schon festgelegt und somit muss der Grundriss der Grundform des Holztypenhauses angepasst werden. Neben diesen Typenhäusern kann sich ein Bauherr auch ein sogenanntes Individualhaus anfertigen lassen. Bei einem Individualhaus bestimmt der Bauherr selbst, wie sein Holzhaus gestaltet werden soll.

Bei der Bauplanung für ein Individualholzhaus ist das Anfertigen eines Grundrissplans einer der ersten Schritte. Der Grundrissplan wird hierbei vom beauftragten Architekten den individuellen Wünschen des Bauherrn angepasst und es besteht die Möglichkeit, sich vom Bungalow Grundriss bis hin zum Grundriss eines Mehrfamilienhauses alles entwerfen zu lassen. Je nachdem was für ein Holzhaus gebaut werden soll gestaltet sich die Grundrissplanung dementsprechend. Der Fertighaus Grundriss sollte unbedingt bei einem mit dem Fertigholzhausbau vertrauten Architekten in Auftrag gegeben werden, da es ansonsten später bei der Vorfertigung der Einzelbauteile des Fertighauses und deren Montage zu Problemen kommen kann, sollte der Grundrissplan nicht den Anforderungen des Holzhausbaus entsprechen.

Wie schon erwähnt, bietet sich dem Bauherrn eines Holzhauses nicht nur die Möglichkeit ein gewöhnliches Einfamilienholzhaus zu bauen. Beim Hausbau mit Holz besteht die Möglichkeit, wie auch beim Hausbau mit mineralischen Baustoffen, jegliche Art von Wohnhaus zu errichten. Beispielsweise werden Holzfertighäuser aufgrund ihrer hohen dämmenden Eigenschaften gerne als Niedrig-Energie-Häuser oder Passivhäuser erbaut. Soll das Holzhaus einem der Energiestandards entsprechen, müssen bei der Grundrissplanung ganz bestimmte Aspekte beachtet werden. Beispielsweise fördert eine kompakte, quadratische Bauform des Passivhauses dessen Funktion in Bezug auf die passive Energiegewinnung ungemein. Zudem sollte eine große, nach Süden ausgerichtete Fensterfront eingeplant werden, mit deren Hilfe die Sonnenwärme in das Passivholzhaus gelangen kann und somit die Räume aufheizt.